Baustoffe
     
 
DT | IT
 
     
Bauen mit Niederkofler Bau   |   Innovative Baustoffe   |   Bautipps   |   Referenzen
Innovative Baustoffe    Klimahaus
   
Innovative Baustoffe

Das Planziegel-Mauerwerk

Bei Planziegeln sind die beiden Lagerflächen an der Ober- und Unterseite des Ziegels millimetergenau „plangeschliffen“. Diese Technik bietet äußerst maßgenaue Ziegel, die mit Dünnbettmörtel verarbeitet werden können.

Das Planziegel-Mauerwerk – durch Verwendung von Dünnbettmörtel nahezu fugenlos

 

Die Planziegel-Vorteile

Hohe Maßgenauigkeit: Durch das zusätzliche Schleifverfahren der Ziegelflächen sind Planziegel besonders maßgenau. Das erlaubt exaktes Bauen und ist die Voraussetzung für die Verarbeitung mit Dünnbettmörtel.

Schnellere Verarbeitung auf der Baustelle: Durch die besonders Zeit sparende und leichte Verarbeitung der Planziegel mit Dünnbettmörtel und Mörtelwalze erreicht man kürzeste Bauzeiten bei gleichzeitig optimaler Mauerwerks-Qualität.

Kosteneinsparung durch enorme Bauzeitverkürzung: Kürzeste Rohbauzeiten machen Bauten mit Ziegel hoch wettbewerbsfähig, denn Zeitgewinn bedeutet Kosteneinsparung.

Geringerer Arbeitsaufwand und einfachere Logistik: Bei der Planziegel-Bauweise sind Mörtelsilo oder Mischmaschine überflüssig. Die ganze Baustellenlogistik vereinfacht sich auf Bohrmaschine, Rührquirl, Eimer und den Fertigmörtel.

Hohe Wärmedämmung – von Anfang an: Wo wenig Wasser verarbeitet wird, muss man auch nicht trockenheizen. Bei der Planziegel-Bauweise reduziert sich der Mörtelverbrauch um bis zu 95 % und damit auch das Anmachwasser und die Baufeuchtigkeit im Mauerwerk. Und beim fast fugenlosen Planziegel-Mauerwerk gibt es keine Wärmebrücken durch Mörtelfugen. Die homogene Ziegelwand bietet hohe Wärmedämmung und ausgezeichnete Wärmespeicherung.

Höhere statische Belastbarkeit der Wände: Die fast fugenlosen und mörtelfreien Wände der Planziegel-Bauweise sind insgesamt höher statisch belastbar als vergleichbare, herkömmlich gemauerte Ziegelwände.

Idealer Putzgrund durch saubere und glatte Mauern: Wenn der Ziegelbau fertig ist, kommt der Putzer dran. Auch hier sind Wände aus Planziegeln vorteilhaft: Die sauberen Wände mit den millimeterdünnen Fugen benötigen keine Vorbereitung und sind schneller verputzt als herkömmliche Ziegelwände. Auch das spart Bauzeit und Baukosten.

Weitere Informationen

 

 

POROTON-S11®

Der POROTON-S11® ist der „schwere“ Objektziegel für die einschalige Außenwand. Hohe Druckfestigkeit, Wärme- und Schallschutz sind in einem Baustoff vereint.

Weitere Informationen

 

 

POROTON-T7®

 

Drei große, außen liegende Perlitkammern sorgen für den beachtlichen U-Wert von 0,15 W/(m2K) in der einschaligen, massiven Wand. Im Zusammenspiel mit den sechs kleineren Perlitkammern der Wandinnenseite werden beste statische Werte erreicht.

Alle perlitgefüllten Kammern ermöglichen hohen Schallschutz. Wärmeleitzahl 0,070 W/(mK).

Weitere Informationen

 

 

POROTON®-WDF – Wärmedämmfassade als massive Ziegelwand

Im durchschnittlichen deutschen Privathaushalt verursacht die Heizung mehr als 75 % des Energieverbrauchs! Bei neu gebauten Häusern, z.B. aus perlitgefüllten POROTON®-Ziegeln, wird dieser Wert schon deutlich unterschritten. Aber auch Altbauten können nachträglich ökologisch gedämmt werden – mit der neuen, perlitgefüllten POROTON®-WDF.

Eine effektive Außendämmung an der Fassade besteht aus genau einer Schicht POROTON®-WDF, als Endbeschichtung reicht Leichtputz. 
Die Wärmedämmfassade POROTON®-WDF ist eine massive Ziegelwand, gefüllt mit dem natürlichen Dämmstoff Perlit. Sie ist einfach und sicher in der Verarbeitung und bietet hohen Brandschutz.

Durch Dämmung an der Außenwand erhöht sich die Oberflächentemperatur an der Innenseite der Wand. 
Je höher diese Temperatur ist, desto geringere Raumtemperaturen sind nötig, um ein behagliches Wohnklima zu erreichen.

Weitere Informationen

 

 

ThermoPlan® MZ8

Der ThermoPlan® MZ8 garantiert hohe Einsparungen bei den Betriebskosten der Heizung mit gleichzeitig effektivem Klimaschutz.

Planziegel ThermoPlan® MZ8 mit mörtelfreier Stoßfugenverzahnung, massive Ziegelhülle und kompakter Dämmkern aus Rockwool®-Steinwolle, Wärmedämung und Schalldämmung

Aufbau: Planziegel mit mörtelfreier Stoßfugenverzahnung. Speziell entwickelte, massive Ziegelhülle und kompakter Dämmkern aus hochwertiger Rockwool®-Steinwolle.

Vorteile: maximaler Wärmeschutz, guter Schallschutz, große Stabilität, hervorragendes Feuchteverhalten, gute Brandschutzeigenschaften.

Anwendungsbereich: Einfamilienhäuser, Doppelhäuser, Reihenhäuser.

Weitere Informationen

 

 

ROKA-LITH RG CLASSIC
 – Vollziegel-Rollladenkasten

Vollziegel-Rollladenkasten aus 25 cm langen, plangeschliffenen Ziegelschalen; Wärmedämmung des Rollladenkastens aus Neopor; wärmegedämmte Seitenteile und Auflagerbereich; Schall-Entkopplung zum Mauerwerk; Blendrahmen-Anschluss voll gedämmt; wärmegedämmte Gurtdurchführung "ESM"
 mit doppelter Bürstendichtung und geschäumter Innendämmung (bei elektrischer Ausführung alternativ mit EVS Elektro-Verteiler-System "EVS"); Schallschutz RW 47 dB (mit Gurtführung + 10 dB bei dicht schließendem Rollladenprofil); beste Putzträger-Eigenschaften durch homogenen Vollziegel-Rollladenkasten; Fenstermontage nach RAL-Richtlinien möglich; Option: Insektenschutz-Rollo integriert im System zwischen Rollladen und Fenster.

Weitere Informationen

 

 

egcobox Balkonanschluss

Wärmedämmende Kragplattenanschlüsse 
sind die ideale Verbindung von statischer Sicherheit und einer optimalen Wärmedämmung.

Das einmalige System eines durchlaufenden Armierungsstahls und einem mit Zwei-Komponenten-Harz ausinjizierten Edelstahlrohr im Bereich der Wärmedämmung, gewährleistet den besten Korrosionsschutz. Dank dieser Kombination verschiedenster Werkstoffe wird ein für durchlaufenden Armierungsstahl wesentlich höherer Wärmedämmwert erreicht.

Egcobox besticht auch mit der einfachen und rationellen Einbauweise. Durch balkonseitig integrierte Randarmierung kann der Anschluss ohne Behinderung der restlichen bauseitigen Armierung verlegt werden.

Weitere Informationen

 

 

FOAMGLAS® PERINSUL: Wärmebrückenstein TD 13

FOAMGLAS®-Perinsul-Elemente sind werkseitig rundum mit Bitumen beschichtet und damit problemlos verträglich mit Baumaterialien jeder Art (Beton, Mauermörtel). Der FOAMGLAS®-Dämmstein führt zu einer Sperrwirkung gegenüber aufsteigender Feuchtigkeit. Der Kern wird aus natürlichen, nahezu unbegrenzt vorkommenden Rohstoffen (Sand, Dolomit, Kalk) hergestellt. Der Dämmstoff enthält keine Ozon schädigenden Treibgase (FCKW/HFCKW etc.), Flammschutzmittel oder Bindemittel. Für die Perinsul-Anwendung als Dämmstein unter tragenden oder nicht tragenden Wänden ist der rechnerische Nachweis der auftretenden Belastung vom Statiker zu führen. FOAMGLAS®-Perinsul-Dämmsteine sind wasserdicht, dampfdicht, schädlingssicher, druckfest, säurebeständig, maßbeständig und leicht zu bearbeiten.

Weitere Informationen

 

 

GUTEX Thermowall

GUTEX Thermowall Nut- und Feder, 120 mm Dämmstärke. Dämmplatte zur Fassadengestaltung als Wärmedämmverbundsystem aus Holzfaserplatte und Putzkomponenten.

Das Wärmedämmverbundsystem GUTEX Thermowall ist seit Jahren auf dem Dämmstoffmarkt etabliert. Die gängigen Dämmstärken haben sich immer mehr erhöht. GUTEX führt aktuell einschichtig homogene Putzträgerplatten bis zu 160 mm Dicke plus Putzkomponenten im Programm.

Die für Holzständerkonstruktionen gängigen Dämmstärken von GUTEX Thermowall in 40 bis 100 mm werden durch eine weitere Platte in 120 mm Stärke ergänzt. GUTEX Thermowall in 120 mm ist mit Nut- und Federsystem ausgestattet und erlaubt eine stabile, wertbeständige Verlegung.

Weitere Informationen

 

 

ISO-bloc®

Aufbau: komplett überdämmter Fensterstock; eingebaute und einbaugeschützte Innenfensterbank; neu entwickelter Rollokasten mit Schalldämmung; auch komplett mit Rollladen oder Raffstoren lieferbar; Rollo- bzw. Raffstoreführung in der Dämmung; aufgetragener Grundputz; Armierung für den Anbau der Fassadendämmung; eingebaute und einbaugeschützte Alufensterbank reicht unter die Führung; Dämmung unterhalb Fenster bzw. Balkontüre.

Montage: Das luftdichte System ISO-bloc® wird vor dem Anbringen der Außendämmung so in die Fensteröffnungen montiert, dass es um die Stärke der geplanten Fassadendämmung vorsteht. Die Fensterlaibungen sind somit bereits gedämmt. Mit den Fassadenplatten wird dann bündig daran gestoßen. Selbst die Armierung der Ecken wurde bereits im Werk integriert. Nach der Fertigstellung der Verputz- und Malerarbeiten können alle gängigen Südtirol-Fenster-Systeme und Beschattungsarten ohne Kältebrücken eingebaut werden. Unter Verwendung von Dichtungsbändern wird der eigentliche Fensterrahmen nachträglich montiert und teilweise oder vollständig überdeckt und überdämmt.

Einsatzbereiche: ISO-bloc® ist für alle Dämmungen bis zu 400 mm Dicke konzipiert.
Die Schräge der Mauerlaibung kann individuell bestimmt werden. Es kann in Trockenbauten, traditionellen Ziegelmauern oder Betonbauten integriert werden, eignet sich aber auch hervorragend für die Sanierung von Gebäuden.
 Interessant ist auch eine Variante, bei der Rahmen und Flügel komplett überdeckt werden bzw. eine Festverglasung direkt in das System ohne Fensterrahmen eingebaut wird.

Weitere Informationen



 
   
Niederkofler Bau Gmbh   I-39049 Sterzing | Lentweg 11 | Tel. 0472 679071 | MwSt.-Nr. IT02457910210